Institut für Systemische Organisationsentwicklung,
Transaktionsanalyse (TA), Existenzanalytische Logotherapie

Start | Qualifizierung | Ausbildung systemische Organisationsentwicklung

 

Ausbildung systemische Organisationsentwicklung


Allgemeines zum Curriculum
Das Ziel:
Ziel dieser Fortbildungsreihe ist es, Ihre persönliche und fachliche Kompetenz in Ihrem speziellen Umfeld professionell zu entwickeln und zu erweitern, damit Sie Veränderungsprozesse in Organisationen besser verstehen, schöpferisch gestalten und begleiten können. Um als Innovationsverantwortliche und als Berater wirksam zu sein, bedarf es Konzepte und Inszenierungsideen, die an Praxisbeispielen entwickelt und konkretisiert werden. Es gilt, Mensch und Organisation als stimmiges Ganzes (System) zu betrachten, eine professionelle Identität und Haltung zu entwickeln und aus den verschiedenen professionellen Rollen in Bezug auf die Organisation passende Handlungsoptionen zu entwickeln und umzusetzen.

Zielgruppe:
Diese Qualifizierungsreihe wendet sich an Menschen, die sich – von verschiedenen Berufsfeldern her kommend – im Bereich Organisationsentwicklung (OE) und Personalentwicklung (PE) professionalisieren. Angesprochen sind Führungskräfte, Personalentwickler, Projektleiter, Trainer, Berater, Betriebsräte, Supervisoren, die sich mit Entwicklungs- bzw. Veränderungsprozessen in ihrer Organisation befassen.

Themen:
Es geht um die Integration von „hard–“ und „soft–“ facts (Struktur / Kultur) bei der Implementierung von Innovation. Die Entwicklung des Unternehmens mit seinem Personal richtet sich auf die Transformation hin zu einer lernenden Organisation. Es werden „Landkarten“ entwickelt, um anhand praxisrelevanter Beispiele aus dem
Alltag der Teilnehmer Lösungsansätze für die Organisation zu generieren.

unsere Arbeitsthemen:
• Unternehmensentwicklung und die Rolle von OE
• Unternehmenszukunft entwickeln
• Change Management / Post-Merger-Integration
• Projektbegleitung
• Personalentwicklung
• Persönliche + professionelle Standortbestimmung
• Teamentwicklung
• Vertrauensbildung
• Führungskräftequalifizierung
• Mitarbeiterbefragung/-beurteilung

Das professionelle Repertoire wird so ausgebaut, daß in komplexen Situationen Übersichtlichkeit und integrative Handlungsfähigkeit hergestellt und ein intuitives Zusammenspiel der unterschiedlichsten Persönlichkeiten und Fachperspektiven gestaltet werden kann.

Inhalte:
Bei den Veränderungsprozessen geht es um die Integration von „hard-„ und „softfacts“ (Struktur / Kultur). Die Entwicklung des Unternehmens mit seinem Personal richtet sich auf die Transformation zu einer lernenden Organisation.

Hauptthemen in den einzelnen Bausteinen:
Baustein I: Systemische Organisationsentwicklung / Vertragsarbeit / Systemische Fragen für den O-Kontext / Prinzipien und Werte syst. OE
Baustein II: Leitbildentwicklung / Visionsworkshops / Zukunftswerkstätten
Baustein III: Menschen in Veränderungsprozessen
Baustein IV: Führung / Wissensmanagement / Team Gruppendynamik-Konzepte (syst. TA)
Baustein V: Projektberatung und –Begleitung / Mensch und System / Diagnoseinstrumente
Baustein VI: 2 Supervisionstage

Methoden:
In den einzelnen Lernbausteinen arbeiten wir vor allem auf drei Ebenen - weitestgehend zu gleichen Zeitanteilen:
• Theorieinput durch Lehrtrainer
• Arbeiten an Praxisbeispielen der Teilnehmer
• Selbststeuerungskompetenz der Teilnehmer

Gearbeitet wird an Praxisbeispielen der TN im Plenum, in Kleingruppen und in Einzelarbeit. Durch die verschiedenen Bausteine, verteilt über einen längeren Zeitraum, stehen jedem Einzelnen und der Gruppe ausreichend Reifezeit zur Verfügung. Erworbene Kenntnisse integrieren sich zu persönlicher Kompetenz und professioneller Identität.

 

Institut SYS~TA~LO · Kirchhofstr.28 · 38642 Goslar · Tel.: Dr. M. Meyer-Prentice: 05321-3887700 · Kl. Holetz: 05321-3887707